Gelegenheit für Crypto? Große Kreditkartenunternehmen gebeten, Dienste für pornografische Websites zu beenden

Einem kürzlich veröffentlichten Bericht zufolge hat eine Gruppe internationaler Aktivisten und Kampagnengruppen, die behaupten, gegen sexuelle Ausbeutung vorzugehen, zahlreiche Kreditkartenunternehmen kontaktiert, um Zahlungen an Websites für Erwachsene zu blockieren.

Bei Erfolg könnte dies dazu führen, dass Kryptowährungen Kredit- und Debitkarten ersetzen und als Zahlungsoptionen dienen.

Kreditkartenunternehmen, um Pornoseiten zu blockieren?

Laut dem BBC-Bericht von gestern haben mehr als zehn Aktivisten und Kampagnengruppen einen Brief an zahlreiche Kredit- und Debitkartenunternehmen wie hier unterschrieben und gesendet. Dazu gehörten die sogenannten „Big Three“ – American Express, MasterCard und Visa.

Die Aktivisten behaupteten, dass Pornoseiten „sexuelle Gewalt, Inzest und Rassismus erotisieren“ und Inhalte streamen, die Sexhandel und sexuellen Kindesmissbrauch beinhalten. Daher haben die Unterzeichner, die aus Ländern wie Großbritannien, den USA, Indien und Australien stammen, die sofortige Aussetzung von Zahlungen an pornografische Websites beantragt.

„Wir haben in den letzten Monaten in zunehmendem Maße einen weltweiten Aufschrei über die Schäden des Austauschs von Websites durch Pornografie gesehen. Wir in der internationalen Community für Kinderanwaltschaft und sexuelle Ausbeutung fordern von Finanzinstituten, ihre unterstützende Rolle in der Pornografieindustrie kritisch zu analysieren und die Beziehungen zu ihnen abzubauen. “- sagte Haley McNamara, Direktor des in Großbritannien ansässigen International Centre on Sexual Ausbeutung.

Der India Child Protection Fund (ICPF) hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der zu dem Schluss kommt, dass die Suche nach Kindesmissbrauch auf pornografischen Websites in den letzten Monaten erheblich zugenommen hat.

Im Gegensatz dazu sagte PornHub, eine der beliebtesten Plattformen für Erwachsene, dass „der Brief nicht nur sachlich falsch, sondern auch absichtlich irreführend war“. Später fügte PornHub hinzu, dass seine Richtlinie immer darin bestand, „nicht autorisierte Inhalte zu entfernen, sobald wir darauf aufmerksam gemacht werden“.

Multicoin

Eine Chance für Crypto?

In dem Bericht wurde dargelegt, dass MasterCard die im Schreiben geäußerten Behauptungen untersuchte. Sollte das Unternehmen illegale Aktivitäten eines Karteninhabers bestätigen, wird es „seine Verbindung zu unserem Netzwerk beenden“.

Wenn letztendlich alle Kredit- und Debitkartenunternehmen Zahlungen für Websites für Erwachsene blockieren, könnte dies die Tür offen lassen, damit digitale Assets diese ersetzen können.

Tatsächlich ist PornHub letztes Jahr etwas Ähnliches passiert. Das Unternehmen gab bekannt, dass das große Online-Zahlungssystemunternehmen PayPal die Auszahlungen an „über hunderttausend Künstler, die sich für ihren Lebensunterhalt auf [PornHub] verlassen“ eingestellt hat.

Zur Deutschlands Nummer 1 der Datingportale gehört viel Potenzial

Jede Webseite, die etwas zu bieten hat, möchte natürlich auch in der Gunst der Vergleichsseiten steigen. Da machen die Datingportale selbstverständlich auch keine Ausnahme und wollen gerne weiter nach oben steigen.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 02.06.2020)


 
parship

 
9.8
Sehr gut

 
Kostenlos testen!

 
elitepartner

 
9.6
Sehr gut

 
Kostenlos testen!

 
edarling

 
9.2
Gut

 
Kostenlos testen!

Es muss jedoch sofort gesagt werden, dass dies einfacher gesagt ist, als getan. Es bedarf schon viel mehr, als nur eine Datingwebseite ins Leben zu rufen und dann damit auch noch erfolgreich weiter oben gefunden zu werden. Jede Partnerbörse möchte sehr gerne zu Deutschlands Datingseiten Nummer 1 gehören, aber das bedeutet, viel Arbeit, eine gute Webseite, einen hohen Service und mehr. Doch lohnt sich der Aufwand eigentlich?

Es muss bei Datingportalen alles stimmen, um auf den ersten Platz zu gelangen

Ein Datingportal muss mehr bieten, als nur die Plattform, wo man nach Partnerschaften suchen kann. Die Partnervermittlungen möchten gerne Singles und Singles zusammen bringen. Das ist eine der größten Ziele und es reicht trotzdem nicht aus, sondern bedarf es mehr. Sicherheit muss ein Ziel sein, damit Datingportale weiter nach oben klettern können, was das Ranking angeht. Partnersuche – Deutschlands Datingportal Nr. 1 Auf der anderen Seite muss auch die Preis-Leistungs-Verhältnisse stimmen, um die Empfehlung für ein Datingportal aussprechen zu können und zu sagen, dass dies eine faire Basis ist, um sich hier funktionell anzumelden. Dabei sind Funktionen, Aufbau der Webseite, Anzahl der Mitglieder, Preis für die Nutzung und Fake-Check, Support etc wichtige Faktoren, um in der Vergleichswertigkeit zu steigen.

Datingportale sind in Vergleichsportalen ganz unterschiedlich bewertet

Es ist im Übrigen falsch zu glauben, dass Seite 1 und Seite 2 oder Seite 4 und Vergleichsseite 10 jeden gleich bewerten. Die Seiten orientieren sich niemals an anderen Vergleichsseiten, sondern schauen genauer hin. Sie sind teilweise selber bei den jeweiligen Datingportalen angemeldet, um daraus sich eine Meinung im Umfang erlauben zu können, die einen Vergleich gewähren. Die Vergleichsportale zeigen auf, dass wirklich ganz anders bewertet und beurteilt wird. Das macht allerdings auch Spaß zu sehen, wer wo wie bewertet wird und was man daraus lernen kann. Die Partnervermittlungen schauen auch gerne vorbei, um so zu sehen, was Vergleichsportale zu bieten haben.

Die Datingportale sollte man immer vergleichen, um so zu erkennen, welcher Anbieter möglicherweise das eigene Interesse mehr bekräftigt und sich dafür eignet, hier die Suche nach Liebe und einer Partnerschaft zu verwirklichen. Die Singlebörsen werden dabei ebenso berücksichtigt und so kann auf jeden Fall geschaut werden, dass man erfolgreich bei der Suche nach Liebe werden kann und die Datingportale werden hier problemlos vergleichen. Die Nummer 1 Deutschlands wird hier ebenso gesucht und gekürt.